Der Maklervertrag

Private Immobilienverkäufer stehen oft vor der Frage: Wie hoch ist der Wert meiner Immobilie? Wie soll ich die Immobilie vermarkten? Soll ich das selber machen oder einen professionellen Makler beauftragen? Wir empfehlen die Dienste eines zertifizierten Immobilienmaklers in Anspruch zu nehmen, denn die Vermarktung eine Immobilie ist ein Vollzeitjob. Man kann beim Immobilienverkauf als Laie, auch mit Hilfe von Immobilienportalen, vieles falsch machen und als private Immobilienverkäufer viel Geld verlieren!

Es gibt verschiedene Maklerverträge

In einen Maklervertrag werden verschiede Sachen festgelegt. Kontaktdaten von Verkäufer und Makler, Festlegung eines Zielpreises auf Basis der Wertermittlung des Objektes, Laufzeit des Maklervertrages, die Povisionsvereinbarung und der Leistungsumfang und Aufgaben des Maklers. Wir empfehlen dies alles schriftlich in einem Maklervertrag festzulegen. Bei einer Maklerbeauftragung ist es wichtig zu wissen das es verschiedene Maklerverträge gibt.

Der einfache Maklerauftrag

Mit einen einfachen Maklerauftrag beauftragen Sie einen oder mehrere Makler ihre Immobilie zu verkaufen und können ihre Immobilie auch selbst verkaufen. Dies gibt Ihnen viel Freiheit, aber dies kann auf potenzielle Käufer unseriös wirken und Sie abschrecken. Interessenten ist nicht klar wer eigenltlich zuständig ist. Auch der Makler wird sich im allgemeinen nicht für 100% einsetzen, weil für Ihn das Risiko sehr groß ist das ein Andere dazwischen funkt. Ein Makler wird keine teuren oder zeitintensive Marketingintrumente einsetzen wenn im seine Belohnung in Form von Maklerprovision nicht sicher ist. Meistens führt dieser Weg für den Verkäufer nicht zum erhofften schnellen Erfolg, weil sich kein Makler intensiv mit der Immobilie befasst, dauert der Verkauf länger und wird nicht der beste Preis erzielt.

Der Makler-Alleinauftrag

Mit einen Makler-Alleinauftrag beauftragen Sie nur einen Makler, dürfen aber die Immobilie auch selbst verkaufen. Sie dürfen aber keine weiteren Makler beauftragen. Hier hat der Makler mehr Sicherheit aber es passiert nicht selten das potenzielle Käufer versuchen den Makler zu umgehen und sich direkt an den Immobilieneigenümer wenden. Dies kann aber hinterher zu Rechtsstreitigkeiten führen wobei nicht selten der Käufer oder Verkaufer aufkommen muss für Provisionsanprüche vom Makler, oder Aufwandsentschädigung an den Makler zahlen muss.

Der qualifizierte Makler-Alleinauftrag

Mit einem qualifizierten Makler-Alleinauftrag beauftragen Sie einen Makler ihres Vertrauens, Ihre Immobilie Exklusiv zu verkaufen. Sie dürfen keine weitere Makler beauftragen und die Immobilie auch nicht selber verkaufen. Vorteil, der Makler wird sich mehr als 100% für Sie einsetzen, er wird alle Marketingintrumente einsetzen und Ihnen die ganze Arbeit abnehmen weil er sich sicher sein kann, das wenn er erfolgreich vermittelt, er auch die volle Provision erhält. Es ist dann auch im Interesse des Maklers um für den Verkäufer den besten Preis zu erzielen.

Fazit

Vor allem bei hochwertige Immobilien empfehlen wir einen Makler Ihres Vertrauen einen qualifizierten Alleinauftrag zu geben. Schenken Sie uns Ihr Vertrauen und werden Sie VIP-Kunde. Wir garantieren Ihnen das wir uns mit aller Energie für einen möglichst profitablen Verkauf einsetzen werden. Als ZERTIFIZIERTER Immobilienmakler IHK (Industrie und Handelskammer) bieten wir Ihnen Sicherheit beim Immobilienverkauf. Die Maklerprovision wird in Niedersachsen in der Regel vom Kaüfer bezahlt (Außenprovision). Es kann aber auch durchaus sinnvoll sein das der Verkäufer die Provision zahlt (Innenprovision). Haben Sie Interesse an einem Beratungsgespräch?

Besser mit gutem Makler verkaufen!

logo makler-vergleich

 

button formular immobilie verkaufen